Uncategorized

Vom Blog zum Shop

Ich möchte tun, was mir Spaß macht. Ich möchte leben, lieben und lachen. Wie soll das funktionieren, wenn man den ganzen Tag etwas Kreatives machen möchten, aber die ganze Energie in eine trockene Beschäftigung fließt?

Ich habe eine Lösung gefunden. Man benötige Motivation, Motivation etwas zu ändern.
Ob Texte, Fotografien oder Kunst, die Zukunft kann überall stecken. Und ich bin gespannt, wo ich meine finden kann.

Nachdem ich im September 2020 einen Blog veröffentlichte startete ich nun im März 2021 einen Etsy Shop und wer weiß, was als nächstes kommt?

Doch zurück zum Shop, ich startete mit Digital Downloads. Diese Instant Downloads waren schlichtweg meine Kunst. Seit 2021 übte ich auf dem iPad zu zeichnen und das nutzte ich nun. Aber irgendwie wollte ich das nicht bei Digital Downloads belassen. Also kümmerte ich mich um einen Print on Demand Anbieter.

Bisher macht mir die Arbeit super viel Spaß und ich bin gespannt, wo mich das alles noch hinführen mag. Ich freue mich auf meinen ersten Verkauf und bleibe offen für neue Nischen.

Ich habe mir natürlich ein Geschäftskonto erstellt, eine Genehmigung für eine Nebentätigkeit bei meinem Arbeitgeber beantragt und einen Gewerbebetrieb eröffnet. Außerdem muss man sich natürlich mit der Seite, auf der man sich herumtreibt auskennen. Fragen wie „Wie findet mich der Käufer? Worauf legen Käufer viel Wert? Was ist deine Zielgruppe?“, müssen geklärt sein, denn nur so kann man kontrolliert einen Online-Shop aufbauen.

Im Folgenden zeige ich euch meine bisherigen Designs, die unter meinem Shop (https://www.etsy.com/shop/anicart?ref=search_shop_redirect)erhältlich sind:

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.